Ein Astronaut auf dem Sofa? Drei Menschen unter einer Bettdecke? Vielleicht haben Sie diese Plakatmotive der Kampagne „Deutschland macht’s effizient“ schon entdeckt. Sie sind Teil einer deutschlandweiten Informationskampagne, mit der die Bundesregierung aktuell über die Vorteile des Energiesparens aufklärt. Die Heizungssanierung ist dabei Thema Nummer eins.

Bis 2050 soll der Energieverbrauch in Deutschland halbiert und der CO2-Ausstoß um 80 bis 95% reduziert werden. Diese Ziele lassen sich nicht allein über den Ausbau erneuerbarer Energien erreichen. Nur wenn es uns gelingt, effizienter mit Energie umzugehen, ist eine umweltschonende und bezahlbare Energieversorgung in Deutschland möglich.

Dabei ist jeder Einzelne gefragt. Denn wir alle verbrauchen täglich viel Energie, ob beim Duschen, Kochen oder Autofahren. Fakt ist, wer weniger Energie verbraucht, kann das eingesparte Geld für andere Dinge nutzen. Außerdem fördert der Staat Investitionen in mehr Energieeffizienz mit attraktiven Zuschüssen und günstigen Krediten.

Diese und weitere Vorteile des Energiesparens zeigt die am 12. Mai gestartete Offensive „Deutschland macht’s effizient“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Auf dem Online-Portal zur Kampagne und über die Hotline 0800 0115000 können Sie sich über Möglichkeiten der Sanierung und die verschiedenen Förderprogramme des Bundes informieren.

Energieeffizient heizen – weniger ist mehr

Auch das Portal „Intelligent heizen“, ein Angebot des Spitzenverbandes der Gebäudetechnik VdZ, unterstützt die Informationskampagne des Bundeswirtschaftsministeriums. Da rund 80 % der verbrauchten Energie in Gebäuden auf Heizung und Warmwasser entfallen, sparen Maßnahmen für mehr Effizienz dort auch entsprechend viel Energie ein. Besonders groß ist das Potenzial beim Heizen: Mehr als zwei Drittel aller Heizungsanlagen arbeiten momentan nicht effizient.

Dabei lässt sich die Energieeffizienz beim Heizen schon durch kleinere Optimierungsmaßnahmen steigern. Ein hydraulischer Abgleich der Anlage beispielsweise spart Energie und erhöht gleichzeitig den Wohnkomfort. Mit dem Einbau einer neuen Heizung, die regenerative Energien nutzt, können Sie noch einen Schritt weitergehen – und die Energiewende ins eigene Zuhause holen. Der Staat unterstützt Sie dabei: Bis 2020 fördert die Bundesregierung Effizienzmaßnahmen mit insgesamt mehr als 17 Mrd. Euro. Darunter sind auch verschiedene Förderprogramme, die Gelder für die Sanierung und Optimierung von Heizungen bereitstellen.