Abgasverluste: Einfach erklärt

Die bei der Öl- oder Gas-Verbrennung entweichenden Abgase enthalten Wärme. Wird diese Wärme nicht weiter verwendet, bezeichnet man dies als Abgasverlust. Der Abgasverlust qA gibt also den Prozentsatz an, wie viel der eigentlichen Wärmeleistung mit dem Abgas verloren gehen. Bei der regelmäßigen Kontrollmessung durch den zuständigen Schornsteinfegermeister wird der Abgasverlust kontrolliert.

Die Höhe der von den häuslichen Heizungsanlagen verursachten Abgasverluste wird zum Schutz der Umwelt von der Bundes-Immissionsschutzverordnung (BlmSchV) begrenzt. Seit dem 22. März 2010 gelten für neue oder wesentlich geänderte Anlagen folgende Grenzwerte für die Abgasverluste:

  • für Kessel bis 25 kW 11 %
  • für Kessel über 25 bis 50 kW 10 %
  • für Kessel über 50 kW nur mehr 9 % betragen

Zurück »