Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Was ist ein Heizkessel?

Ein Heizkessel dient in einer Zentralheizungsanlage als Wärmeerzeuger und kann in verschiedenen Bauformen und Ausführungen konstruiert sein. Durch einen Brenner wird die Brennkammer des Kessels erwärmt. Rund um die Kesselkammer befinden sich Rohrleitungen, in denen eine Flüssigkeit, in der Regel Wasser, die thermische Energie der Verbrennung aufnimmt und in das Heizsystem einspeist. In privaten Haushalten sind Heizkessel meistens in den Kellerräumen untergebracht. Abhängig vom Brennstoff und der verwendeten Brennwertechnik werden Heizkessel unterschieden zwischen Brennwertkessel, atmosphärische Kessel oder Kessel mit Gebläsebrenner.

Heizungscheck deckt Einsparpotenziale auf

Sie wollen herausfinden, ob Ihre Heizung unnötig viel Energie verbraucht? Dann machen Sie den Heizungscheck: Mit diesem Prüfverfahren ermittelt der Fachhandwerker die Schwachstellen Ihrer Heizungsanlage.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Definition: Was ist Biomasse?

A-Z

Was ist die Energieeinsparverordnung (EnEV)?

A-Z

Was ist das Gebäudeenergiegesetz (GEG)?

A-Z

Was ist eine Einblasfeuerung?

A-Z

Was bedeutet Volllast und Teillast?

A-Z

Was sind alternierende Lüftungsgeräte (Pendellüfter)?

A-Z

Was ist die Effizienzklasse?

A-Z

Was ist die Energieeffizienz?

A-Z

Was ist eine Sektorkopplung?

Was ist eine Zentralheizung?

A-Z

Was ist Smart Metering?

A-Z

Was ist ein Smart Home?

A-Z

Was ist ein Flachkollektor?

A-Z

Was ist ein Primärenergieträger?

A-Z

Was ist ein Radiator?

Jetzt teilen auf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen