Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Was steht in einem Lüftungskonzept?

Durch ein Lüftungskonzept wird sichergestellt, dass in neuen und modernisierten Gebäuden ausreichend Luftaustausch stattfindet. Das ist notwendig, da die moderne Gebäudehülle weitgehend luftdicht ist, der natürliche Luftaustausch also stark reduziert wurde. In einem ersten Schritt wird festgestellt, ob ohne zusätzliche Maßnahmen Schimmelbildung und andere Feuchtschäden vermieden werden. Dies können Sie mit unserem Lüftungstool überprüfen. Damit ist aber noch keine ausreichende Frischluftversorgung für die Bewohner gewährleistet. Im zweiten Schritt werden dann – falls notwendig oder aus Komfort- und Hygienegründen erwünscht – die passenden Lüftungssysteme ausgesucht. Das Lüftungskonzept wird vom Fachhandwerker, Architekten oder Planer erstellt.

Richtig lüften: Das sollten Sie wissen

Frische Luft ist wichtig für ein angenehmes Raumklima und ein Garant für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Richtig heizen und lüften ist einfach, wenn Sie ein paar Tipps berücksichtigen.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Was ist der Abgasverlust?

A-Z

Was ist eine monovalente Anlage?

A-Z

Definition: Was ist EEBUS?

A-Z

Was ist das Marktanreizprogramm (MAP)?

A-Z

Was sind Umfeldmaßnahmen?

A-Z

Definition: Was ist der HeizungsCheck?

A-Z

Was ist die Jahresarbeitszahl?

A-Z

Was ist Photovoltaik?

A-Z

Was ist Querlüftung?

A-Z

Definition: Was ist eine Brennstoffzelle?

A-Z

Definition: Was ist die KfW?

A-Z

Was machen Aufbereitungsanlagen für Heizungswasser?

A-Z

Was ist ein Smart Grid?

A-Z

Was ist Abwärme und wie kann sie genutzt werden?

A-Z

Was ist das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)?

Jetzt teilen auf