Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Definition: Was ist Fernwärme?

Bei der Nutzung von Fernwärme wird heißes Wasser über isolierte Rohre direkt aus Heizkraftwerken oder Heizwerken in die Wohnungen der Kunden gepumpt und dort als Wärme für Heizung oder Warmwasser genutzt. Eine Übergabestation beim Verbraucher verbindet das öffentliche Fernwärmenetz mit der Hausanlage. Sie befindet sich in der Regel im Keller. Das bei der Wärmeabgabe abgekühlte Wasser fließt anschließend wieder in die Erzeugungsanlage zurück. Fernwärme lässt sich mit allen Brennstoffen erzeugen, also auch mit Biobrennstoffen wie Biogas oder Müll. Auch die Abwärme von Industriebetrieben lässt sich nutzen.

Energieträger: Power für Ihre Heizung

Öl, Gas, Holz, Solarenergie oder Umweltwärme – beim Heizen kommen heute viele verschiedene Energieträger zum Einsatz. Einzeln oder clever kombiniert, versorgen sie Ihr Zuhause zuverlässig und effizient mit Wärme.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Was ist eine dezentrale Lüftungsanlage?

Was messen Wirkungsgrad und Nutzungsgrad?

A-Z

Was ist Kondensationswärme?

A-Z

Was ist bei einem Luftfilter zu beachten?

A-Z

Was ist ein Smart Grid?

A-Z

Was ist eine Deckenheizung?

A-Z

Was ist die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)?

A-Z

Was machen Aufbereitungsanlagen für Heizungswasser?

A-Z

Was sind alternierende Lüftungsgeräte (Pendellüfter)?

A-Z

Was ist die Rücklauftemperatur?

A-Z

Was ist das Home Energy Management System HEMS?

A-Z

Was ist ein Primärenergieträger?

A-Z

Was macht ein Schluckbrunnen?

A-Z

Was ist ein Flächenkollektor?

A-Z

Definition: Was ist EEBUS?

Jetzt teilen auf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen