Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Was ist der Heizwert?

Der Heizwert gibt die Wärmemenge an, die bei Verbrennung und anschließender Abkühlung der Verbrennungsgase auf 25 °C erzeugt wird. Anders als beim Brennwert wird hier nicht die zusätzlich durch Kondensation erzeugte Wärme berücksichtigt, die beispielsweise mit einem Brennwertkessel nutzbar gemacht werden kann. Der Heizwert von Brennstoffen wie Erdgas oder Heizöl wird meist in kW/m³ angegeben.

Heizungscheck deckt Einsparpotenziale auf

Sie wollen herausfinden, ob Ihre Heizung unnötig viel Energie verbraucht? Dann machen Sie den Heizungscheck: Mit diesem Prüfverfahren ermittelt der Fachhandwerker die Schwachstellen Ihrer Heizungsanlage.

Weitere Lexikon-Artikel

Wie funktioniert eine zentrale Lüftungsanlage?

A-Z

Vorlauftemperatur: Was ist das?

A-Z

Was ist ein Pufferspeicher?

A-Z

Was ist der iSFP-Bonus?

A-Z

Was ist ein Niedertemperaturkessel?

A-Z

Was ist das Ausdehnungsgefäß?

A-Z

Definition: Was ist Fernwärme?

A-Z

Was ist ein Energieausweis?

A-Z

Was ist die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)?

A-Z

Was ist ein Flachkollektor?

Was messen Wirkungsgrad und Nutzungsgrad?

A-Z

Was ist die Vernetzung?

A-Z

Was ist eine Hocheffizienzpumpe?

A-Z

Was ist der Abstrahlverlust?

A-Z

Was ist ein Spitzenlastkessel?

Jetzt teilen auf