Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Definition: Was ist eine Hybridheizung?

Eine Hybridheizung kombiniert Brennwertheizung, WärmepumpeSolarthermie und regenerative Brennstoffe. Grundlage des Systems ist ein zentraler Wärmespeicher, in den beispielsweise Wärmequellen wie Solarkollektorenfossil beheizte Heizungen, wasserführende Holzöfen oder Wärmepumpen überschüssige Wärme einspeisen. Der großvolumige Pufferspeicher wird so zur Wärmequelle für die Heizung und die Warmwasseraufbereitung. Erst wenn im Wärmespeicher eine bestimmte Temperatur unterschritten wird, übernimmt der Heizkessel auf Basis von Öl oder Gas wieder die Wärmeerzeugung. So lassen sich die Energiekosten senken und mehr Unabhängigkeit bei der Wärmeversorgung erreichen.

Heizungscheck deckt Einsparpotenziale auf

Sie wollen herausfinden, ob Ihre Heizung unnötig viel Energie verbraucht? Dann machen Sie den Heizungscheck: Mit diesem Prüfverfahren ermittelt der Fachhandwerker die Schwachstellen Ihrer Heizungsanlage.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Was ist eine Hocheffizienzpumpe?

A-Z

Was steht in einem Lüftungskonzept?

A-Z

Was bedeutet Power to Gas?

A-Z

Was macht eine Abluftanlage?

A-Z

Definition: Was ist Flüssiggas?

A-Z

Wie funktioniert die Wärmerückgewinnung bei einer Lüftungsanlage?

A-Z

Was ist ein hydraulischer Abgleich?

A-Z

Was ist ein Brennwertkessel?

A-Z

Was macht ein Anlagenberater?

A-Z

Was ist die Energieeffizienz?

A-Z

Vorlauftemperatur: Was ist das?

A-Z

Was ist ein Energieausweis?

A-Z

Was ist der Heizwert?

A-Z

Was bedeutet Volllast und Teillast?

A-Z

Definition: Was ist Scheitholz?

Jetzt teilen auf