Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Definition: Was ist Flüssiggas?

Flüssiggas ist durch Kompression und eventuell Kühlung verflüssigtes, brennbares Gas. Flüssiggas (auch LPG = Liquefied Petroleum Gas) lässt sich in Druckflaschen speichern und transportieren. Die Entnahme von Flüssiggas aus einer Flasche oder einem Tank geschieht in der Regel in gasförmiger Form auf der Oberseite des Tanks. Bei der Entnahme sinkt zunächst der Gasdruck leicht ab, wodurch dann weiteres Flüssiggas verdampft. Somit bleibt der Druck im Speicher etwa konstant bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Flüssiggas wird ähnlich wie Heizöl in kleineren Heizkesseln eingesetzt. Es kann aber auch nicht-energetisch genutzt werden, z.B. als Kältemittel für Kältemaschinen und Wärmepumpen.

Energieträger: Power für Ihre Heizung

Öl, Gas, Holz, Solarenergie oder Umweltwärme – beim Heizen kommen heute viele verschiedene Energieträger zum Einsatz. Einzeln oder clever kombiniert, versorgen sie Ihr Zuhause zuverlässig und effizient mit Wärme.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Wofür steht der Begriff „BAFA“?

A-Z

Was ist die Energieeffizienz?

A-Z

Was ist der Abstrahlverlust?

A-Z

Was sind Vakuum-Röhrenkollektoren?

A-Z

Was ist der Brennwert?

A-Z

Was ist freie Lüftung?

A-Z

Was ist ein Heizkessel?

A-Z

Was ist ein Flächenkollektor?

A-Z

Definition: Was ist eine Brennstoffzelle?

A-Z

Was macht ein Schluckbrunnen?

A-Z

Was ist ein Primärenergieträger?

Was messen Wirkungsgrad und Nutzungsgrad?

A-Z

Was bedeutet Strahlungswärme?

A-Z

Was ist ein Spitzenlastkessel?

A-Z

Was ist die Bundesförderung für effiziente Gebäude?

Jetzt teilen auf