Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Was ist die Jahresarbeitszahl?

Die Wärmepumpe nutzt zum Heizen verschiedene Wärmequellen (Luft, Grundwasser, Erdwärme), deren Temperaturen im Jahresverlauf stark schwanken. Um einen einheitlichen Messwert über die Heizenergie der Wärmepumpe zu erhalten, wird die Jahresarbeitszahl (JAZ) ermittelt. Die JAZ gibt an, wie viel Wärmeleistung im gesamten Jahr von der Wärmepumpe im Verhältnis zur aufgenommenen Energie abgegeben wurde. Je höher die JAZ, desto effizienter arbeitet die Wärmepumpe. Ein Wert von beispielsweise 3,0 gibt an, dass die dreifache Menge der eingesetzten Leistung in Wärme umgewandelt wurde. Die JAZ lässt sich berechnen, indem die nutzbare Wärmeenergie in kWh/a durch die zugeführte elektrische Leistung in kWh/a geteilt wird. Eine Begriffsklärung zur Wärmepumpe und weitere Informationen zur Funktionsweise, finden Sie im entsprechenden Lexikonartikel.

Die passende Förderung für die Wärmepumpe

Wenn Sie Ihre Heizung auf erneuerbare Energien umstellen möchten, können Sie von großzügigen staatlichen Zuschüssen profitieren. Auch der Austausch einer älteren gegen eine neue Wärmepumpe wird bezuschusst.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Was ist ein hydraulischer Abgleich?

A-Z

Was ist Photovoltaik?

A-Z

Was bedeutet „bivalent“?

A-Z

Was ist die Vernetzung?

A-Z

Was ist der Brennwert?

A-Z

Was ist die Effizienzklasse?

A-Z

Was macht eine Zuluftanlage?

A-Z

Was sind Fördermittel?

A-Z

Was bedeutet Volllast und Teillast?

A-Z

Was ist das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG)?

A-Z

Was sind organische Stoffe?

A-Z

Was ist ein Radiator?

A-Z

Was macht ein Anlagenberater?

A-Z

Was bedeutet NH-Klasse?

A-Z

Was ist Querlüftung?

Jetzt teilen auf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen