Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Was ist ein Primärenergieträger?

In der Natur unmittelbar vorhandene Energieträger bezeichnet man als Primärenergieträger. Die in ihnen gespeicherte Energie nennt man Primärenergie. Zu den Primärenergieträgern gehören z.B. Steinkohle, Rohbraunkohle, Erdöl, Erdgas, Holz, Kernbrennstoffe, Biomasse, Wasser, Sonne und Wind.

Energieträger: Power für Ihre Heizung

Öl, Gas, Holz, Solarenergie oder Umweltwärme – beim Heizen kommen heute viele verschiedene Energieträger zum Einsatz. Einzeln oder clever kombiniert, versorgen sie Ihr Zuhause zuverlässig und effizient mit Wärme.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Was ist die Energieeinsparverordnung (EnEV)?

A-Z

Was ist die Vernetzung?

A-Z

Definition CO2: Wie entsteht Kohlenstoffdioxid?

A-Z

Was ist das Marktanreizprogramm (MAP)?

A-Z

Was ist eine Hocheffizienzpumpe?

A-Z

Was ist der Innovationsbonus Biomasse?

A-Z

Wofür steht der Begriff „BAFA“?

A-Z

Vorlauftemperatur: Was ist das?

A-Z

Definition: Was ist EEBUS?

A-Z

Was ist die Effizienzklasse?

A-Z

Was ist die Unterschubfeuerung?

A-Z

Was ist eine Entlüftungsanlage?

A-Z

Was ist die Schachtlüftung?

A-Z

Was bedeutet EE-Klasse?

A-Z

Was ist ein Niedertemperaturkessel?

Jetzt teilen auf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen