Loading...
A-Z

Meine Heizung von A‐Z

Zentrale Begriffe einfach erklärt: So verstehen Sie Ihre Heizung.

Weitere Begriffe erkunden

Wie funktioniert die Wärmerückgewinnung bei einer Lüftungsanlage?

In Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung wird in einem Wärmetauscher die frische kalte Außenluft durch die warme „verbrauchte“ Raumluft vorgewärmt und als warme Luft in den Wohn-¬ und Schlafbereich geleitet. Bei zentralen Anlagen wird sie bis in die Bereiche von Küche, Bad und WC weitergeleitet und dort als verbrauchte Raumluft abgesaugt und über den Wärmeüberträger des Lüftungsgerätes abgeführt. Dadurch werden langfristig Energiekosten reduziert, da weniger geheizt werden muss.

Heizungscheck deckt Einsparpotenziale auf

Sie wollen herausfinden, ob Ihre Heizung unnötig viel Energie verbraucht? Dann machen Sie den Heizungscheck: Mit diesem Prüfverfahren ermittelt der Fachhandwerker die Schwachstellen Ihrer Heizungsanlage.

Weitere Lexikon-Artikel

A-Z

Was bedeutet Power to Gas?

A-Z

Was sind alternierende Lüftungsgeräte (Pendellüfter)?

A-Z

Was ist eine Umwälzpumpe?

A-Z

Was ist der Abgasverlust?

A-Z

Was ist eine Sektorkopplung?

A-Z

Was ist das Ausdehnungsgefäß?

A-Z

Was sind organische Stoffe?

A-Z

Definition: Was ist die KfW?

A-Z

Was ist ein Flachkollektor?

A-Z

Was ist ein Solarkollektor?

A-Z

Was ist ein Spitzenlastkessel?

A-Z

Was macht ein Schluckbrunnen?

A-Z

Was macht eine Abluftanlage?

A-Z

Was bedeutet EE-Klasse?

A-Z

Was ist die Verbrennungsluft?

Jetzt teilen auf